Zum angekündigten Personalabbau bei ZF in Deutschland

„Die Ankündigung der Konzernführung über den Abbau von vielen Arbeitsplätzen wirft gerade jetzt, wo die Beschäftigten über das wichtige Instrument der Kurzarbeit einen großen Beitrag leisten, viele Fragen auf. Personalabbau ist ein denkbar schlechtes Mittel, um in Zeiten von wirtschaftlicher Unsicherheit, den Blick nach vorne zu richten. Deswegen ist es so wichtig, dass Unternehmensführung und Arbeitnehmervertreter*innen im Gespräch bleiben und Lösungen für die Krise finden, die für beide Seiten funktionieren. Ich stehe an der Seite der Beschäftigten und des Betriebsrats in Saarbrücken.“