Persönliches Statement

Das Leben verläuft leider oft nicht wie geplant. 

Vor ein paar Tagen erlitt ich eine schwere Infektion, die dafür gesorgt hat, dass mein kleiner Begleiter unerwartet und viel zu früh das Licht der Welt erblickte. 

Alle Eltern mit Frühgeborenen wissen, wie sich Sorgen um das Kind und Erstaunen und Glück über den kleinen Erdenbürger in den ersten Tagen abwechseln. Mein Sohn braucht jetzt meine ganze Kraft. Ich bitte daher um Verständnis, dass ich mich in den nächsten Tagen komplett auf meine Familie konzentrieren werde. 

Ich bedanke mich bei dem Klinikum Saarbrücken auf dem Winterberg, insbesondere bei Prof. Jens Möller und seinem ganzen Team der Kinderklinik und Kinderintensivstation, bei Dr. Katja Lehmann und ihrem Team, bei der tollen Hebamme Waltraud und bei allen Pfleger*innen und Ärzt*innen, die uns in den letzten Tagen so unfassbar gut versorgt haben. 

Es berührt mich außerdem sehr, dass ihr weiter auf der Straße, an den Werkstoren und an den Ständen um jede Stimme für mich, die SPD und Olaf Scholz werben. Denn eines ist uns allen klar: Wir haben in den nächsten Jahren gemeinsam noch vieles vor!

Bitte habt Verständnis, dass ich momentan auf Nachfragen nicht reagieren kann. Auch die Medien bat ich darum, von weiteren Anfragen abzusehen. 

Danke für Euer Verständnis! 
Eure Fine