Die Gleichstellung in Deutschland erhält einen Aufschwung

Die Gleichstellung in Deutschland erhält einen Aufschwung: in Form einer eigenen Bundesstiftung.

Die Lebensrealitäten im Land zeigen uns, die Gleichstellung in Deutschland und auch im Saarland ist unvollständig. Wir müssen der Gleichstellung der Geschlechter einen zusätzlichen Schub verleihen: Indem wir das Wissen, was wir über Gleichstellung haben, in die Köpfe aller Menschen bringen.

Dort, wo die Strukturen besonders verhärtet muss mehr beraten und zentrale Akteure besser vernetzt werden. Wir brauchen einen besseren Austausch untereinander.

Daher bin ich froh, dass diese Aufgabe nun angegangen wird. In Zusammenarbeit mit der Union gründen wir eine Bundesstiftung, die sich fundiert den Fragen der gerechten Partizipation von Frauen und Männern widmet. Sei es in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft. Ein wichtiger Schritt, bei dem Kompetenzen in der Gleichstellungspolitik gebündelt und neue Impulse für die Gleichstellungspolitik gesetzt werden können.

Besonders an diesem Projekt ist die damit einhergehende Vernetzung vom Bund bis in die Kommune. Die Action findet also nicht nur in Berlin, sondern auch in Saarbrücken statt. Ich bin gespannt auf das weitere parlamentarische Verfahren und freue mich schon jetzt dieses wichtige gleichstellungspolitische Herzensprojekt der SPD im Bundestag zügig zu beraten.